Wie ich auszog und einen mobilen Ersatz für mein Bücherregal fand


WERBUNG Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Weltbild, die mir einen Tolino Vision 4 HD kostenlos zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank dafür!
Tolino_05.JPG

Turbulente Sommer liebe ich am meisten – und das, obwohl ich normalerweise gar kein Sommermensch bin. Dieses Jahr bin ich aber richtig viel auf Achse – ich habe zwei Monate Berufsschule in einer fremden Stadt, fahre für eine Woche in die wunderschöne Sächsische Schweiz, um auch mal etwas Urlaub zu haben und bin danach für einen Monat beruflich in München. Ich freue mich sehr auf all diese Abenteuer, aber eine Sache vermisse ich dabei schon sehr: Mein Bücherregal. Denn wo ich es sonst täglich bewundere und mich über meine Büchersammlung freue, bleibt mir unterwegs nicht viel davon übrig – ich kann höchstens eine Handvoll der Bücher mitnehmen und da muss lange überlegt und abgeschätzt werden, weil mein Gepäck natürlich auch nicht zu schwer werden sollte. Jeder kennt doch diese Zwickmühle, oder?

Die Antwort auf das Problem lag aber glücklicherweise auf der Hand: Es musste einfach ein E-Reader her! Meine Wahl fiel auf den Tolino Vision 4 HD, der mich seit gut einem Monat auf meinen Sommerabenteuern begleitet und der inzwischen, was die heruntergeladenen Bücher angeht, mengenmäßig fast mit meinem Bücherregal zu Hause mithalten kann. Ich liebe es einfach, eine große Auswahl zu haben und mich auch unterwegs nicht einschränken zu müssen, was dank des Tolinos nun endlich kein Problem mehr für mich ist.

Tolino_02.JPG

Beim Stöbern im Weltbild-Shop bin ich auch auf meine neuste Entdeckung für heiße Sommertage gestoßen: „Kleine Feuer überall“ von der US-amerikanischen Bestsellerautorin Celeste Ng, deren Romane mich schon sehr lange begeistern. In ihrem neusten Buch geht es um das ganz normale Leben in einer Kleinstadt und zwei Familien, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Celeste Ng fokussiert sich dabei auf die Dynamik der Familienmitglieder, das manipulative Miteinander, die Entfremdung und Annäherung – bis die Situation sich immer weiter zuspitzt und es letztendlich zu einem Feuer kommt. Intelligent, atmosphärisch und absolut fesselnd geschrieben – definitiv ein heißer Lesetipp für diesen Sommer!


Wie intensiv nutzt ihr E-Reader eigentlich und welchen favorisiert ihr? Habt ihr noch einen geheimen Lesetipp für diesen Sommer?

8 Kommentare zu „Wie ich auszog und einen mobilen Ersatz für mein Bücherregal fand

Gib deinen ab

  1. Hallo,
    ich habe auch einen Tolino Vision 4 HD und nutze ihn regelmäßig auf dem Weg zur Arbeit. Ich lese dort hauptsächlich schnelle, süffige Literatur, die nicht allzu viel Aufmerksamkeit beansprucht.

    Viele Grüße
    Mareike

    P.S.: Celeste Ngs neuer Roman ist eines meiner Highlights des Jahres, viel Spaß damit.

  2. Huhu, ich glaube das Thema „Ebook-Reader“ ist eine ewige Diskussion in der Bücherwelt, dabei hat er sehr viele Vorteile.
    Ich persönlich nutze mein kaum. Ganz ehrlich, ich weiß gar nicht warum.

    Mittlerweile lese ich gar nicht mehr, weil ich von der Haltung beim Lesen so starke Rückenprobleme bekommen habe und dadurch auch chronische Migräne, dabei wäre natürlich ein Ebook Reader empfehlenswert. Trotzdem kann ich mich nicht überwinden dazu zugreifen.

    Dafür bin ich ein riesen Fan von Hörbüchern geworden. Ich höre ständig und überall bei allen Akivitäten Hörbuch.
    Das konnte ich jahrelang auch nicht. Ich musste mich echt erstmal an das Hören gewöhnen, bevor ich das wirklich intensiv gemacht habe.

    Vielleicht sollte ich auch mal wieder nach meinem Reader greifen.

    Liebste Grüße ♥

  3. Ich habe leider keinen E-Reader und nutze für solche Zwecke stattdessen das iPad oder den Laptop. Eigentlich lese ich sowieso kaum E-Books, aber da mein Regal allmählich wirklich voll ist, muss ich nun doch öfter darauf zurückgreufen.

  4. Ich hab seid Dezember meinen E-Reader und bin echt zufrieden mit ihm – einen Kindle Paperwhite. Meine E-book Empfehlung ist auf jeden Fall Prinzessin der Elfen von Nicole Alfa! Ihr Schreibstil ist umwerfend und die Protagonisten kann man einfach nur in sein Herz schließen!

    Liebe Grüße Jenny :)

  5. Ich hab den tolino vision 2HD und bin super zufrieden damit! Ich nehme ihn meist dann zur Hand, wenn ich vollbepackt unterwegs bin und trotzdem nicht auf meine Bücher verzichten will. Manchmal lese ich auch gerne abends ein eBook – liegt halt doch nicht so schwer in der Hand wie ein Hardcover, wenn man schon recht müde ist! ;-)

    1. Ja, genau in solchen Momenten benutze ich meinen Reader auch besonders gerne. Abends finde ich es auch super, im Bett zu liegen, weit das Fenster zu öffnen und dann quasi dank der Hintergrundbeleuchtung des Tolinos im Dunkeln lesen zu können, ohne dass irgendwelche Mücken oder so reinkommen. Und jetzt in München wird der Tolino mir sicher auch ne riesige Unterstützung sein!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: