[Lieblingsdinge] Oktober


Denkt euch hier wie immer einen Disclaimer, in dem ich die Hände über den Kopf zusammenschlage und darüber schwafle, dass die Zeit viel zu schnell vergeht, denn wie um Himmels willen kann es jetzt schon wieder November sein? Um die Zeit wenigstens ein kleines bisschen anzuhalten (und um euch lauter Dinge zu empfehlen, die meinen letzten Monat bereichert haben), gibt es deswegen heute eine kleine Rekapitulation des Oktobers, in der ich euch erzähle, welche Filme, Serien, Podcasts und und und mich im vergangenen Monat begeistert haben.

032d9c1a03aaa3e00ddcd8330cbc8544c60b9502

Ich muss einfach direkt mit diesem Film beginnen, denn „Schloss aus Glas“ hat mich einfach krass beeindruckt irgendwie. Ich muss gestehen, dass ich die Romanvorlage von Jeanette Walls nicht gelesen habe – daher kann ich Buch und Film leider nicht miteinander vergleichen, aber ich kann euch dennoch sagen, dass dieser Film sich absolut lohnt. Es geht ums Erwachsenwerden, um eine Familie mit fast schon komplett verantwortungslosen Eltern, einer Mutter, die erfolglose Künstlerin ist, einem Vater, der zwar große Ambitionen hat, aber immer wieder der Spiel- und Alkoholsucht erliegt, Kinder, die nicht zur Schule gehen und viel zu oft sich selbst überlassen sind. Im übrigen basiert die ganze Geschichte auf wahren Begebenheiten und ist quasi autobiografisch, dazu kommt, dass die schauspielerische Qualität und Kameraführung – zumindest in meinen unerfahrenen Augen – großartig und unglaublich authentisch war. Ich bin hin und weg von diesem Film und kann ihn euch wärmstens empfehlen. Pro-Tipp: Den Film gibt es gerade noch kostenlos in der Amazon Prime Mediathek.

Ich habe eine neue App für mich entdeckt – und zwar „Bring“ (allein der Name ist mega finde ich). Damit kann man Einkaufslisten erstellen, immer wiederkehrende Produkte absichern und, was in meinen Augen eigentlich das Beste daran ist, die Einkaufsliste mit anderen Leuten teilen und parallel befüllen/synchronisieren, was gerade, wenn man sich den Haushalt mit anderen Personen teilt super praktisch ist. Meine Lieblingsfunktion ist der „Kannst dich entspannen“ Button, mit dem man der anderen Person signalisiert, dass der Einkauf erledigt ist. Lieb’s einfach, wenn mein Freund die drückt und ich keinen Gedanken mehr daran verschwenden muss. Außerdem gibt es auch noch eine „Guck mal drüber“ Funktion, mit der man die andere Person drauf aufmerksam machen kann, wenn man noch was geändert hat. So simpel, aber macht mein Leben wirklich einfacher.

 Processed with VSCO with m5 preset

Ich bin immer noch komplett Podcast süchtig, wobei ich irgendwie so gut wie immer dieselben Podcasts höre – Empfehlungen sind daher gerne gesehen (bzw. gehört). Mein liebster Podcast in letzter Zeit ist der von Michael Buchinger – ich lieb ihn eh, seine Videos (vor allem die Hasslisten) sind größter Genuss für mich, ich habe sein erstes Buch „Der Letzte macht den Mund zu“ schon sehr geliebt und freue mich auf das neuste, das nächste Woche erscheint und der Podcast knüpft ebenfalls genau dort an und ist möglicherweise sogar noch offener und schonungsloser. Ich könnte ihm einfach stundenlang zuhören und finde an Buchingers Tagebuch besonders gut, dass es noch eine Spur persönlicher ist als sein YouTube-Kanal und ich mich mit vielen Dingen so gut identifizieren kann.

Ich muss bestimmt nicht extra betonen, dass der Herbst ungefähr der größte Favorit unter allen ist – ich lieb diese Jahreszeit einfach und wow, es gab echt viele schöne herbstliche Tage, sowohl sonnige, als auch graue. Manchmal war es zu warm – ich will halt dicke Schals und Pullis tragen und nicht nochmal irgendwelche Sommeroberteile rauskramen, aber alles in allem war es doch herrlich, oder? Musikalisch finde ich den Herbst auch immer sehr herausragend, daher gibt es – wie eigentlich jedes Jahr – auch mal wieder einen herbstlichen Musik-Mix, den ich diesen Monat besonders oft auf den Ohren hatte.

Ich muss auch mal wieder eine Serie hochloben, die vielleicht etwas kontrovers ist, mir aber sooo gut gefallen hat, wie lange keine Netflix-Eigenproduktion. Ich spreche von Elite“, wie auch immer man das schreibt oder ausspricht, eine Serie, die aus Spanien kommt, was anfangs vor allem wegen der Synchronisation etwas gewöhnungsbedürftig ist, aber schnell in den Hintergrund rückt, wenn man tiefer einsteigt. Leider gibt es nur acht Folgen, aber die sind dafür echt gut – es geht um einen Mord, um Intrigen, um arm und reich, um Freundschaft, Sex und wirklich sehr viele extrem unsympathische und trotzdem faszinierende Figuren, die zusammen eine unfassbar gute Dynamik hatten und ja, ich war komplett into it. Ein bisschen war es wie eine Mischung aus „Gossip Girl“ und „How to get away with murder“ nur etwas anders und trotzdem extrem cool.

Processed with VSCO with m5 preset

genialokal-logo_id10571

Zuletzt habe ich mich mit etwas beschäftigt, was mich schon länger umtrieben hat. Dass so viele Leute ihre Bücher online über Amazon bestellen geht mir einfach nicht in den Kopf. Ich bin zwar auch nicht immer Vorzeigeperson, die ausschließlich in kleine, inhabergeführte Buchhandlungen geht, um ihre Bücher zu kaufen, aber mein moralischer Kompass schrillt mit all seinen Alarmglocken, wenn es um Amazon geht – das ist etwas, das ich einfach absolut nicht unterstützen kann und will und bei dem ich auch absolut kein Verständnis habe, wenn andere das tun. Es ist wahnsinnig einfach, seinen lokalen Buchhändler zu supporten – daher habe ich beschlossen, mich mit genialokal.de zusammenzuschließen und künftig alle Bücher, die ich auf meinem Blog bespreche, über genialokal.de zu verlinken. Das bedeutet für euch: Ihr könnt über die Links, die ich einbinde, schauen, ob das Buch in einer Buchhandlung in eurer Nähe gerade vorrätig ist bzw. könnt es für den nächsten Tag dorthin bestellen oder sogar direkt zu euch nach Hause schicken lassen! Das bedeutet für mich: Wenn ihr über die von mir eingebundenen Links einkauft, erhalte ich eine kleine Provision, die mir meine Arbeit für den Blog und Instagram weiterhin ermöglicht bzw. erleichtert.


Erzählt mir in den Kommentaren doch gerne, welche Dinge euch im letzten Monat Freude bereitet haben – vor allem über Podcast-Empfehlungen freue ich mich gerade sehr!

6 Kommentare zu „[Lieblingsdinge] Oktober

Gib deinen ab

  1. Hallöchen,
    danke für den Filmtipp mit „Schloss aus Glas“. Ich habe ihn gleich auf meine Watchlist gesetzt und hoffe, ich komme dazu, bevor er nicht mehr kostenlos verfügbar ist.
    Mein Freund und ich nutzen momentan die einfachen Notizen auf dem iPhone für Einkaufslisten und alle anderen Arten von Listen. Die kann man nämlich auch gemeinsam führen. Aber „Bring“ klingt da noch etwas ausgeklügelter. Das finde ich wirklich gut.
    Ich folge auf Spotify einer Playlist, die immer die passende Musik zur aktuellen Jahreszeit bietet. Mit der diesjährigen Herbst-Playlist konnte ich aber so gar nichts anfangen. Deshalb vielen, vielen Dank für deinen Playlist-Tipp. Genau auf sowas hatte ich Lust.
    Vielen Dank für deinen etwas anderen Monatsrückblick. Das fand ich jetzt sehr angenehm zu lesen :)
    Liebste Grüße, Kate

    1. Liebe Kate,
      ach, das freut mich – ich hab relativ spontan beschlossen, den Film zu sehen, weil ich das Titelbild so ansprechend fand und weil eine Freundin mal irgendwas positives über das Buch gesagt hatte, aber ich war schon nach fünf Minuten total gebannt, der Film ist einfach nur grandios finde ich!
      Die Notizen sind an sich natürlich auch voll die gute Möglichkeit, leider hat mein Freund aber ein Android-Telefon, daher klappt das mit dem Synchronisieren nicht…
      Danke auf jeden Fall für dein nettes Feedback und deine lieben Worte, ich hab mich sehr darüber gefreut!
      Ich wünsch dir ein schönes Wochenende!
      Viele liebe Grüße
      Liesa

  2. Hallo :)
    „geniallokal“ habe ich auch erst seit ein paar Monaten entdeckt und finde die Idee einfach klasse. Eine tolle Idee von dir, mit ihnen zusammen zu arbeiten und so ihre Arbeit präsenter zu machen!
    Zu den Podcasts: Ich höre total gerne den HarryPodcast von Coldmirror. Den kennst du bestimmt schon. Aber falls nicht: Er ist sooo empfehlenswert, ich bin ein großer Fan davon :)
    LG Laura

    1. Liebe Laura,
      danke für deinen Kommentar und vor allem für den Podcast-Tipp! Coldmirror kenne ich noch von früher – sie hat doch damals die Harry Potter Filme auf sehr kreative Weise neu synchronisiert. :D Ich werd auf jeden Fall mal reinhören!
      Viele liebe Grüße und ein wunderbares Wochenende
      Liesa

  3. Elite gucke ich momentan auch und die Serie ist echt sooo gut! Das hätte ich zuvor ja absolut nicht erwartet.

    1. Ich war sogar bis zur Mitte der Staffel noch skeptisch, aber die zweite Hälfte hatte mich dann total! Freu mich jetzt schon auf eine zweite Staffel und werd die erste mit großer Sicherheit bis dahin auch nochmal schauen!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: