[Lieblingsdinge] Juni


Halbzeit! Das bedeutet vor allem, ganz viel Revue passieren lassen, weil in der ersten Jahreshälfte einfach so viel passiert ist und auch die zweite Hälfte von 2019 noch ziemlich aufregend sein wird! Anfang Mai hatte ich ja ein kurzes Update über meine aktuelle Situation geschrieben und ganz schön viel gemeckert. Ich stehe nach wie vor zu dem Gefühlschaos, das ich da abgeladen habe aber ich habe das Gefühl, langsam renkt sich alles ein und läuft in die richtigen Bahnen – ich hoffe es jedenfalls. Zum ersten Mal seit wirklich langer Zeit habe ich wieder große Lust auf meinen Blog, auf Instagram und auf neue Dinge, Formate usw. Ich will nichts versprechen, was ich nicht halten kann, aber eventuell wird dieser Blog von nun an wieder wirklich regelmäßig bespielt. Heute soll es jedenfalls um die Dinge gehen, die ich in den vergangenen Wochen besonders geliebt habe.

Lieblingsdinge Juni Titelbild

Diesen Monat ist echt viel passiert – ich hatte meinen letzten Arbeitstag in der Ausbildung, habe meinen neuen Arbeitsvertrag unterzeichnet, hatte meine mündliche Abschlussprüfung, war für einige Tage im Urlaub an der Ostsee  – und das alles bei unmenschlich heißen Temperaturen. Zum Glück ist meine Altbauwohnung auch im Sommer gut temperiert und damit wohl  auch der größte Favorit in diesem Monat.

Aber auch an der Ostsee war es einfach nur unglaublich herrlich und entschleunigend. Leider waren wir nur sehr kurz auf Rügen, aber es war dennoch eine wunderbare Zeit. Wir haben gut gegessen, die Bademäntel in unserem Hotelzimmer ausgekostet, waren wandern, am und im Meer und haben fleißig Meerluft geschnuppert und uns gefreut, mal für eine Weile aus der Stadt raus zu sein. Ich bin sicher nicht die erste, die das festgestellt hat, aber Sommer in der Stadt ist einfach eine absolute Tortur, warm und klebrig, stickig und stinkend, einfach nur widerlich. Die Parks und Seen sind überfüllt und ich sage ohne schlechtes Gewissen, dass ich Temperaturen jenseits der 28 Grad wirklich am liebsten einfach in meinem Wohnzimmer verbringe. Oder meinetwegen noch bei meinen Eltern auf dem Brandenburger Land – die haben wenigstens auch noch einen Pool. Ich warte jedenfalls jetzt schon ganz sehnsüchtig auf den Herbst und kann gar nicht fassen, dass es noch so lange dauern wird, bis wir uns endlich über Regen, Kälte und nackte Bäume freuen können. Uff.

Fotocollage Ostsee

In den letzten Wochen habe ich natürlich auch wieder eifrig Podcasts gehört. Abgesehen davon, dass ich immer kürzer davor bin, mit einer Freundin endlich meinen eigenen Podcast zu launchen, liebe ich es einfach, anderen Leuten beim Schwafeln zuzuhören. Am liebsten mag ich dabei Lifestyle- oder schlicht und ergreifende Laberpodcasts – neu entdeckt bzw. neu rausgekommen ist Muss das sein? , ein Podcast von der YouTuberin mirellativegal, die ich wirklich schon seit Ewigkeiten verfolge und die meiner Meinung nach wie für das Medium Podcast gemacht ist. Zusammen mit ihrem Freund Flo, der ebenfalls YouTuber ist, sprechen die beiden über Themen, die vor allem Millennials beschäftigen – Reisen, Selbstfindung, Politik oder auch die sogenannte Quarter-Life-Crisis. Reinhören lohnt sich meiner Meinung nach – es handelt sich hierbei um einen Spotify Originals Podcast, der dementsprechend auch nur über Spotify abgerufen werden kann.

Außerdem möchte ich euch unbedingt die Folge des Kultur-Podcasts Lakonisch elegant vom Deutschlandfunk empfehlen, in der es um Männer im Literaturbetrieb geht. Die Folge könnt ihr euch hier anhören. Im Fokus stehen die Herbstprogramme einiger renommierter Verlage, in denen – mal wieder – überdurchschnittlich viele Männer vertreten sind. Zu Wort kommen Hanser-Verleger Jo Lendle, Literaturwissenschaftlerin Berit Glanz und Verlegerin Zoe Beck, die dem Phänomen auf den Grund gehen und einige Erklärungsversuche und Lösungsvorschläge anbieten. Sehr hörenswert!

Endlich geht es weiter mit Big Little LiesDie erste Staffel haben mein Freund und ich verschlungen, beim Intro bekomme ich nach wie vor immer Gänsehaut und auch sonst finde ich diese Serie einfach nur unglaublich spannend und psychologisch klug gemacht. Bisher sind erst drei Folgen online (abrufbar über Sky Ticket), aber ich bin jetzt schon wieder komplett eingenommen von den Figuren, finde den Cast mehr als grandios und freue mich auf alle Folgen, die noch kommen werden – es wird sicher noch richtig knallen!

Big Little Lies

Ich muss nochmal betonen, dass für mich auch ein großer Favorit des Monats ist, dass ich meine Ausbildung abgeschlossen habe. Ich bin nicht zu 100 Prozent zufrieden mit dem Ergebnis meiner Abschlussprüfungen, aber im Großen und Ganzen kann ich mich höchstens über Rechnungswesen beschweren, weil die Klausur hier wesentlich schwieriger war, als die der Vorjahre – das ist jedenfalls meine Meinung. Aber abgesehen von dem Ergebnis – wie krass ist das bitte, dass ich echt mit der Ausbildung fertig bin und dass es das jetzt praktisch war? Die Zeit ging so unfassbar schnell um, gerade das letzte halbe Jahr, auch wenn es derart von Sorgen geprägt war, verging wie im Flug. Ich werde es definitiv nicht vermissen, nicht mehr die Auszubildende zu sein, aber ich werde das Unternehmen und die Menschen sehr vermissen. Zum Glück ist mein neuer Arbeitsplatz nicht sonderlich weit entfernt – so ist immerhin sicher ab und zu ein Abstecher möglich.

In dem letzten Beitrag, in dem ich meine Einstellung gegenüber gehypten Büchern Ausdruck verliehen habe, habe ich erzählt, dass ein positiver Nebeneffekt ist, dass ich viel mehr lese. So ging es mir auch den Juni – ich hab wesentlich  öfter und insgesamt mehr gelesen, als für mich üblich und es war auch wieder die ein oder andere Perle mit dabei, wie zum Beispiel „Summer“* von Monica Sabolo, ein mitreißender und besonderer Roman über eine Familie und das Umgehen damit, dass ein Familienmitglied einfach verschwindet. Das war wirklich ein extrem atmosphärisches Leseerlebnis und ich hab mich zeitweise sehr an Delphine de Vigan und auch Celeste Ng erinnert gefühlt. Dieses Buch muss einfach von noch mehr Leuten gelesen werden!

*bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Das bedeutet, dass im Falle eines Kaufes auf der genialokal.de Seite ein kleiner Betrag an mich geht.

Blog-Bilder-3.png

Gehört habe ich mal wieder einen bunten Blumenstrauß an allem möglichen. Ich bin etwas nachlässig mit meinen Spotify-Playlists geworden, aber ich arbeite daran, sie wieder regelmäßig zusammenzustellen, weil es auch für mich immer eine tolle Erinnerung ist, wenn ich später wieder drüber stolpere und genau weiß, in welcher Situation ich welchen Song gehört habe.


Was habt ihr den Juni über so getrieben, gehört, geschaut? Ich freue mich immer sehr über euren Input – gerne könnt ihr mir auch verraten, in welchen Kategorien ihr euch noch mehr Favoriten wünschen würdet, ich überlege noch auszubauen in Richtung Twitter-/Instagram-Account. Was denkt ihr?

7 Kommentare zu „[Lieblingsdinge] Juni

  1. Danke für diesen Beitrag! Ich verkrieche mich bei diesen Temperaturen auch am liebsten in meiner Wohnung. Hier waren’s in dieser Woche maximal 25 Grad warm. :-)
    Ich finde übrigens, dass Du diesen Artikel ganz toll gestaltet hast! Er ist rein optisch schon ein Vergnügen. Kannst Du mir verraten, welche Schriftart Du auf dem obersten Foto verwendet hast? Die ist schön!

    1. Das glaube ich nur zu gut – ich habe heute richtig durchgeatmet und auch viel besser geschlafen, weil die Temperaturen endlich mal wieder unter 20 Grad gefallen sind. :D
      Danke für das Lob! Ich probiere gerade neue Gestaltungselemente aus und bin derzeit auch echt zufrieden! Die Schriftart, die du meinst, ist glaube ich Selma – du meinst doch die, die so Handlettering-mäßig ist, oder? :)

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s