[Rezension] Mareike Fallwickl: „Dunkelgrün fast schwarz“

Mareike Fallwickl / "Dunkelgrün fast schwarz" Frankfurter Verlagsanstalt, 05.03.2018 Gebunden mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 24,00 € Inhalt Raffael, der Selbstbewusste mit dem entwaffnenden Lächeln, und Moritz, der Bumerang in Raffaels Hand: Seit ihrer ersten Begegnung als Kinder sind sie unzertrennlich, Raffael geht voran, Moritz folgt. Moritz und seine Mutter Marie sind Zugezogene in dem einsamen... weiterlesen →

[Lesemonat] Februar

"Lied der Weite" von Kent Haruf: Ein wirklich besonderes, feinfühliges und wunderschönes Buch über Familie, das Leben und das Erwachsenwerden. Kent Haruf versteht es, den Leser trotz nüchterner und sehr bescheidener Beschreibungen direkt in die Kleinstadt Holt und ihre Bewohner eintauchen zu lassen und diese nicht mehr loslassen zu wollen. "Lied der Weite" hat mir nicht zuletzt... weiterlesen →

[Rezension] Kent Haruf: „Lied der Weite“

Kent Haruf / "Lied der Weite" (engl. "Plainsong") aus dem Amerikanischen von Rudolf Hermstein Diogenes Verlag, 12.01.2018 Gebunden mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 24,00€ Inhalt Holt, eine Kleinstadt in Colorado. Die siebzehnjährige Victoria Roubideaux ist schwanger. Den Vater des Kindes, eine Sommerliebe, kennt sie kaum. Aber sie will das Kind unbedingt zur Welt bringen, auch wenn ihre... weiterlesen →

[Lesemonat] Januar / [Lesepläne] Februar

[Lesemonat] Januar "Die Ermordung des Commendatore Band I: Eine Idee erscheint" - Haruki Murakami: Nicht auf dem Bild, weil bereits von meinem Stiefpapa entführt, aber die Erinnerungen an diesen ersten Teil der Dilogie sind noch taufrisch und durchweg positiv. Murakami schafft es einfach, konstant auf hohem Level neue spannende Geschichten zu erzählen - ich für meinen... weiterlesen →

[Rezension] Jojo Moyes: „Mein Herz in zwei Welten“

[Diese Rezension enthält Spoiler für jene, die "Ein ganzes halbes Jahr" und "Ein ganz neues Leben" noch nicht gelesen haben. Solltet ihr noch vorhaben, diese Bücher zu lesen, dann empfehle ich euch, diese Besprechung nicht durchzulesen.] Jojo Moyes / "Mein Herz in zwei Welten" aus dem Englischen von Karolina Fell Rowohlt Wunderlich Verlag, 23.01.2018 Gebunden... weiterlesen →

[Rezension] Haruki Murakami: „Die Ermordung des Commendatore – Band 1: Eine Idee erscheint“

Haruki Murakami / "Die Ermordung des Commendatore Band I: Eine Idee erscheint" aus dem Japanischen von Ursula Gräfe Dumont Verlag, 22.01.2018 480 Seiten, Gebunden mit Folienumschlag, Lesebändchen und Farbschnitt, 26,00€ Inhalt Allein reist der namenlose Erzähler und Maler ziellos durch Japan. Schließlich zieht er sich in ein abgelegenes Haus, das einem berühmten Künstler gehört, zurück.... weiterlesen →

[Büchernachschub] #1

Etwas auf diesem Blog gab es schon wirklich lange nicht mehr - zumindest nur in erschreckender Unregelmäßigkeit. Da ich derzeit aber wieder etwas am Probieren bin, was den Blog angeht und schaue, welche Formate ich unterbringen möchte und welche doch (wieder) rausfliegen, dachte ich, ich gebe den Neuzugängen mal wieder eine Chance und sehe mir... weiterlesen →

WordPress.com.

Nach oben ↑