[Rezension] Christian Dittloff: „Das weiße Schloss“

Christian Dittloff / "Das weiße Schloss" Berlin Verlag, 01.08.2018 Gebunden mit Schutzumschlag, 304 Seiten, 22 € Inhalt Sie sind ein glückliches Paar. Ada und Yves haben sich für ein Kind entschieden, doch fürchten sie die Unvereinbarkeit von Liebe, Karriere und Erziehung. Deshalb nehmen sie am Prestigeprojekt des Weißen Schlosses teil, wo Leihmütter Kinder fremder Eltern... Weiterlesen →

[Rezension] Donal Ryan: „Die Lieben der Melody Shee“

Donal Ryan / "Die Lieben der Melodie Shee" aus dem Englischen von Anna-Nina Kroll Diogenes Verlag, 01.04.2018 Gebunden mit Schutzumschlag, 304 Seiten, 22 € Inhalt Als Melodys Mann sich nach zwei Fehlgeburten heimlich sterilisieren lässt, beantwortet sie diesen Vertrauensbruch mit einer Affäre und wird schwanger – von einem ihrer Schüler. Das hat Konsequenzen im erzkatho­lischen Irland. Melody... Weiterlesen →

[Rezension] Lize Spit: „Und es schmilzt“

Lize Spit / "Und es schmilzt" aus dem Niederländischen von Helga van Beuningen S. Fischer Verlag, 24.08.2017 Gebunden mit Schutzumschlag, 512 Seiten, 22€ Inhalt Mit geschlossenen Augen hätte Eva damals den Weg zu Pims Bauernhof radeln können. Sie könnte es heute noch, obwohl sie viele Jahre nicht in Bovenmeer gewesen ist. Hier wurde sie zwischen... Weiterlesen →

[Rezension] Maja Lunde: „Die Geschichte des Wassers“

Maja Lunde / "Die Geschichte des Wassers" aus dem Norwegischen von Ursel Allenstein btb Verlag, 19.03.2018 Gebunden mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 20,00€ Inhalt Norwegen, 2017. Die fast 70-jährige Umweltaktivistin Signe begibt sich auf eine riskante Reise: Mit einem Segelboot versucht sie die französische Küste zu erreichen. An Bord eine Fracht, die das Schicksal des blauen... Weiterlesen →

[Rezension] Mareike Fallwickl: „Dunkelgrün fast schwarz“

Mareike Fallwickl / "Dunkelgrün fast schwarz" Frankfurter Verlagsanstalt, 05.03.2018 Gebunden mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 24,00 € Inhalt Raffael, der Selbstbewusste mit dem entwaffnenden Lächeln, und Moritz, der Bumerang in Raffaels Hand: Seit ihrer ersten Begegnung als Kinder sind sie unzertrennlich, Raffael geht voran, Moritz folgt. Moritz und seine Mutter Marie sind Zugezogene in dem einsamen... Weiterlesen →

[Rezension] Kent Haruf: „Lied der Weite“

Kent Haruf / "Lied der Weite" (engl. "Plainsong") aus dem Amerikanischen von Rudolf Hermstein Diogenes Verlag, 12.01.2018 Gebunden mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 24,00€ Inhalt Holt, eine Kleinstadt in Colorado. Die siebzehnjährige Victoria Roubideaux ist schwanger. Den Vater des Kindes, eine Sommerliebe, kennt sie kaum. Aber sie will das Kind unbedingt zur Welt bringen, auch wenn ihre... Weiterlesen →

[Rezension] Jojo Moyes: „Mein Herz in zwei Welten“

[Diese Rezension enthält Spoiler für jene, die "Ein ganzes halbes Jahr" und "Ein ganz neues Leben" noch nicht gelesen haben. Solltet ihr noch vorhaben, diese Bücher zu lesen, dann empfehle ich euch, diese Besprechung nicht durchzulesen.] Jojo Moyes / "Mein Herz in zwei Welten" aus dem Englischen von Karolina Fell Rowohlt Wunderlich Verlag, 23.01.2018 Gebunden... Weiterlesen →

WordPress.com.

Nach oben ↑