[Büchernachschub] #1

Etwas auf diesem Blog gab es schon wirklich lange nicht mehr - zumindest nur in erschreckender Unregelmäßigkeit. Da ich derzeit aber wieder etwas am Probieren bin, was den Blog angeht und schaue, welche Formate ich unterbringen möchte und welche doch (wieder) rausfliegen, dachte ich, ich gebe den Neuzugängen mal wieder eine Chance und sehe mir... Weiterlesen →

Englische [Neuerscheinungen] Frühjahr 2018 #3

Um das Neuerscheinungspaket nun vollständig abzurunden, gibt es zum Abschluss auch noch meine Favoriten aus dem englischsprachigen Raum. Dieses Mal habe ich die Cover nicht zu den jeweiligen Verlagen verlinkt, sondern einen Link zur entsprechenden Goodreads-Seite gesetzt. Wer noch keinen meiner Beiträge zu den Deutschen Neuerscheinungen gelesen hat und sich sowieso eher für deutschsprachige Literatur... Weiterlesen →

[Lesemonat] Dezember

"Es war einmal eine Frau, die ihren Mann nicht sonderlich liebte" - Ljudmila Petruschewskaja: Einerseits finde ich es wirklich gut, dass ich dieses Jahr doch öfter mal zu Kurzgeschichten gegriffen habe - mit diesem Band landete ich allerdings einen völligen Griff ins Klo. Nicht nur, dass sich viele Motive in sämtlichen Geschichten immer wiederholten und man... Weiterlesen →

[Jahresrückblick] All (the Books) of 2017

2017 Reading Stats Für mich war 2017 ein wirklich großartiges Lesejahr - auch wenn es definitiv so seine Höhen und Tiefen hatte. Insgesamt las ich 88 Bücher, von denen 43% Adult/Literary Fiction waren, 14% der Bücher waren Young Adult Romane, jeweils 11% las ich Non Fiction und Fantasy/Paranormal/Magical Realism. Nur je 7% der Bücher, die... Weiterlesen →

[Rezension] Madeleine Thien: „Sag nicht, wir hätten gar nichts“

Madeleine Thien / "Sag nicht, wir hätten gar nichts" (engl. "Do not say we have nothing") aus dem kanadischen Englisch von Anette Gruber Luchterhand Literaturverlag, 04.09.2017 Gebunden mit Schutzumschlag, 653 Seiten, 24,00€ Inhalt Ein preisgekrönter Roman über China von den 1940ern bis heute, über zwei eng verbundene Musikerfamilien und ihr Schicksal. Die herzzerreißenden Lebensgeschichten der... Weiterlesen →

Deutsche [Neuerscheinungen] Frühjahr 2018 #2

Vor einigen Wochen habe ich hier ja schon ausführlich darüber geschrieben, welche Neuerscheinungen aus dem Frühjahrsprogramm der unterschiedlichsten Buchverlage es mir besonders angetan haben, aber heute will ich nochmal einen drauf setzen - vor allem, weil ich seitdem noch über das ein oder andere Buch gestoßen bin, das unbedingt in diese Aufzählung gehört und deswegen hier... Weiterlesen →

[Lesemonat] November

„Unsere Seelen bei Nacht“ - Kent Haruf: Ein zwar sehr dünnes, aber deswegen nicht weniger berührenderes Buch ist dieser feine Roman. Einfühlsam und ehrlich offenbart er die Sehnsüchte zweier älterer Menschen, die sich einander anvertrauen und öffnen, ihr Leben Revue passieren lassen und sich vergangene Fehler eingestehen. Blöd nur, dass die Bewohner der Kleinstadt dies gleich zum... Weiterlesen →

Deutsche [Neuerscheinungen] Frühjahr 2018

Während ich auf vielen Social Media Kanälen schon unglückliche Stimmen über das lasche Frühjahrsprogramm des kommenden Jahres gelesen habe, muss ich gestehen, dass meine Wunschliste schon wieder prall gefüllt ist. Klar - nicht alle Titel, die ich in diesem Beitrag nennen werde, will ich auch mit dem gleichen Enthusiasmus lesen und es fehlen mir immer... Weiterlesen →

WordPress.com.

Nach oben ↑