[Rezension] Steven Rowley: „Lily und der Oktopus“

Steven Rowley / "Lily und der Oktopus" aus dem Englischen 'Lily and the Octopus' von Sibylle Schmidt Goldmann Verlag, 17.04.2017 Gebunden mit Schutzumschlag, 352 Seiten, 18,00€ Inhalt Lily lebt seit zwölf Jahren in Los Angeles. An der Seite des Drehbuchautors Ted hat sie eine großartige Zeit verbracht. Viele Abenteuer haben die beiden gemeinsam bestanden, so [...]

[Rezension] Claire Fuller: „Eine englische Ehe“

Claire Fuller / "Eine englische Ehe" (engl. "Swimming Lessons") Piper Verlag, 01.03.2017 Gebunden mit Schutzumschlag, 368 Seiten, 22,00€ Inhalt Eigentlich hatte sie andere Pläne. Ein selbstbestimmtes Leben, Reisen, vielleicht eine Karriere als Schriftstellerin. Doch als sich Ingrid in ihren Literaturprofessor Gil Coleman verliebt und von ihm schwanger wird, wirft sie für ihn all dies über [...]

[Rezension] Jay Asher: „Dein Leuchten“

Jay Asher / "Dein Leuchten" (engl. "What Light") cbt Verlag, 31.10.2016 Klappenbroschur, 320 Seiten, 14,99 € Inhalt Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit [...]

[Rezension] Sarah Crossan: „Apple und Rain“

Sarah Crossan / "Apple und Rain" (eng. "Apple and Rain") cbt Verlag , 22.08.2016 Klappenbroschur, 12,99€ Inhalt Drei Jahre alt war Apple, als ihre Mum sie in einer stürmischen Nacht bei der Großmutter zurückließ. Seitdem hat Apple nichts von ihr gehört. Elf Jahre später taucht Mum plötzlich wieder auf. Mum ist das Gegenteil von Apples [...]

[Rezension] Zadie Smith: „London N-W“

[Rezension] Zadie Smith: „London N-W“

Zadie Smith / "London N-W" Goldmann Verlag, 15.02.2016 432 Seiten, Broschiert, 9,99€ Inhalt Leah und Natalie wachsen in einer Hochhaussiedlung auf – immer das Ziel vor Augen, ihr Zuhause eines Tages zu verlassen und etwas Größeres, Besseres aus ihrem Leben zu machen. Doch auch dreißig Jahre später sind sie nicht richtig weit gekommen. Nur Natalie [...]