Wie es wirklich ist, im Buchhandel zu arbeiten

via "Ach, du arbeitest in einer Buchhandlung, na da hast du ja sicherlich viel Zeit zum Lesen und lesende Kunden sind ja auch bestimmt sehr nett." Ich weiß  gar nicht, wie oft ich diesen Satz von Freunden, Familie etc. gehört habe, aber er ist ungefähr so nah an der Wahrheit wie die Aussage, Trump sei... weiterlesen →

[Rezension] Jason Gurley: „Eleanor“

Jason Gurley / "Eleanor" (engl. "Eleanor") Heyne Verlag, 09.01.2017 413 Seiten, Klappenbroschur, 14,99€ Inhalt Das Leben der jungen Eleanor gerät völlig aus den Fugen, als ihre Zwillingsschwester Esme bei einem Autounfall stirbt: Der Vater verlässt die Familie, die Mutter ergibt sich dem Alkohol. Eines Tages tritt Eleanor in der Schule durch die Tür der Cafeteria... weiterlesen →

[Rezension] Moïra Fowley-Doyle: „Wenn der Sommer endet“

Moïra Fowley-Doyle / "Wenn der Sommer endet"[engl. "The Accident Season"] cbt Verlag, 27.06.2016 Gebunden mit Schutzumschlag, 321 Seiten, 16,99€ Inhalt So lasst uns die Gläser erheben auf die dunkle Zeit … Die dunkle Zeit, wie die 17-jährige Cara, ihre Schwester Alice und ihre restliche Familie es nennen, scheint wie ein Fluch, der sie einmal im... weiterlesen →

[Rezension] Ransom Riggs: Die „Miss Peregrine’s Peculiar Children“ – Trilogie

"Miss Peregrine's Home for Peculiar Children", 4.6.2013, 356 Seiten, Quirk Books "Hollow City", 24.2.2015, 416 Seiten, Quirk Books "Library of Souls", 22.9.2015, 458 Seiten, Quirk Books Wer sich die Cover der "Miss Peregrine's Peculiar Children"-Trilogie ansieht, ist sich nahezu sicher, dass diese Bücher eine grandiose Horrorgeschichte erzählen, irgendetwas wirklich abgefahrenes, spannendes, Geschichten, bei denen einem... weiterlesen →

WordPress.com.

Nach oben ↑